Geschichte des "Schwarzen Hauses"


Erforschung der Geschichte des Schwarzen Hauses und des Roten Hauses durch die Historikerin Dr. Beate Battenfeld

Der Ort der Künstlerkolonie – das sogenannte "Schwarze und Rote Haus" – sind zwei alte Fachwerkhäuser, gelegen an einer der ältesten Ausfallstraßen von Solingen im Stadtteil Solingen – Höhscheid. Beide Häuser sind denkmalwürdig und blicken auf eine lange Historie zurück, sind sie doch auch mit dem alten Höhscheider Bleibergwerk in Verbindung zu setzen. Die namhafte Historikerin – Frau Dr. Beate Battenfeld – hat nun im Auftrage der Stiftung, die Historie der Häuser recherchiert, und in einem Gutachten zusammengefasst.


Dendrochronologische Altersbestimmung


Dendrochronologische Altersbestimmung der Häuser der Künstlerkolonie

Zu den wichtigen Zielen der Stiftung gehört die Initiierung eines Museums der Künstlerkolonie in den ehemaligen beiden Häusern in Solingen, die von den Malern als Atelier genutzt wurden, einem Komplex bestehend aus zwei Fachwerkhäusern, deren größeres den Namen „Schwarzes Haus“ trägt und der Kolonie Ihren Namen gab, und eines kleineren Nachbargebäudes, dem sogenannten „Roten Haus“. Die Stiftung hat nun veranlasst, dass die bauliche Substanz der Häuser untersucht wird und die Planungen zur Umgestaltung in ein Museum damit unterstützt werden. In diesem Zusammenhang wurden Holzproben entnommen um anhand dendrochronologischer Methoden, die Altersdatierung der Häuser durchzuführen.


Contact

Dr. Haroun Ayech
Vorsitzender des Vorstands
+49 (0) 151 42 22 11 42

Foundation

Neuenkamperstrasse 163

42657 Solingen

mail@bettina-heinen-ayech-foundation.com

www.bettina-heinen-ayech-foundation.com

Donation Account

IBAN: DE64 3006 0601 0047 7253 34
BIC: DAAEDEDDXXX
Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Civil Law

Stiftung bürgerlichen Rechts

Stiftungsaufsicht der Bezirksregierung Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen


Mitglied im

Protagonisten der Künstlerkolonie